Sulamith Wülfing, die vergessene Tochter der Stadt

Aktualisiert: März 12

(germ./eng.) Sulamith Wülfing, die große Wuppertaler Malerin und Illustratorin, würde im Jahr 2021 ihren 120. Geburtstag feiern. Das Nautilus-Studio, eine Galerie für visionäre und surreale Kunst, gelegen im schönen Luisenviertel, nimmt diesen Geburtstag zum Anlass, die 1989 verstorbene Künstlerin mit einer Sonderschau zu ehren und ihr in teilweise Vergessenheit geratenes Werk einem breiten Publikum zu präsentieren.



Poster Design by Kaska Niemiro (als limitierte Auflage schon als PRE-ORDER hier erhältlich!)


Das Nautilus-Studio besteht in Wuppertal seit fast zwei Jahren und wird betrieben von der Wuppertaler Künstlerin Yvette Endrijautzki. Nach über zehn Jahren künstlerischen Schaffens in Seattle brachte Yvette die Idee zur Galerie und zum Künstler-Treff ‚Nautilus‘ aus den USA mit. Denn dort, in dem quirligen Stadtteil Georgetown, gab es bereits ihr Nautilus, bekannt für die einzigartige Innengestaltung, geschätzt für die Bandbreite der gezeigten Kunst, beliebt wegen der warmen und kommunikativen Atmosphäre.

www.nautilusstudio.net

Diese Erfolgsgeschichte wird nun, nach der Rückkehr in ihre Heimatstadt, in der Osterfelder Straße von Endrijautzki fortgesetzt. Unterstützt wird sie dabei von dem Literaturwissenschaftler Oliver Buchta.

Gut vernetzt und in der Szene durch Ihre kuratorische Arbeit in den USA bekannt gelang es auf Anhieb, die Nautilus-Wuppertal Ausstellungen mit internationalen kontemporären visionären Künstlern zu besetzen.

Diese Künstler des ,Nautilus-Netzwerkes’ werden beteiligt um die Wülfing-Ausstellung in 2021 mit ihren eigens für diese Show angefertigten Arbeiten zu gestalten. Das Ergebnis soll in einem Ausstellungsbuch mit Bildern und Texten in deutscher und englischer Sprache festgehalten werden. Auch eine speziell angefertigte limitierte Posterdruck Auflage der Künstlerin Kaska Niemiro (ebenfalls zuständig für das Sulamith Buchcover Design), wird für die Ausstellung angefertigt.

Teilnehmende Künstler der Ausstellung sind


Otto Rapp aus Wien, Feeroozeh Golmohammadi (Teheran) Pascal Ferry (Frankreich) Liba Waring Stambollion aus Paris, Martina Hoffmann (Deutschland/USA), Stefan Bleyl aus Dresden, Alexandra Keller (Solingen) Willi Büsing aus Troisdorf/Berlin, Janine Werner aus Solingen Poul Dohle aus Münster Ingo Schleutermann (Solingen) Julie Baroh (Seattle) Jennifer Jennsel aus Mexiko/heute Berlin. Madeline von Foerster (Köln/Usa) Sabine Friedewald (Wuppertal) Doris Faassen (Wuppertal) Michael Hutter (Köln) Norbert Gladis (Weimar) Elijah Evenson (Seattle) Wheeshan Ong (Österreich) Peter Amann (Solingen) Gromyko Semper (Phillipinen) Kaska Niemiro (Berlin) und einige mehr


Das Zentrum der geplanten Ausstellung bildet Sulamith Wülfing selbst. Alle beteiligten Künstler fertigen Werke mit der Künstlerin als Thema, also entweder mit Blick auf die Person oder auf den spezifischen Stil oder besondere Techniken Wülfings.

Da es nur wenige Fotos von Sulamith Wülfing gibt, werden uns einige der beteiligten Künstler mit Porträts bereichern, die ,die vergessene Tochter der Stadt‘ zurückholen in die Jetztzeit.

Ein paar Originale der Künstlerin Sulamith Wülfing werden durch ein paar lokale Kunstsammler für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Begleitend zu diesen Arbeiten wird die Firma EXCIT3D, spezialisiert auf 3D-Druck, Augmented und Virtual Reality, die die historische Figur virtuell wiederbeleben.

Bekannter als in ihrer Heimatstadt war und ist Sulamith Wülfing bspw. In den USA, hier besonders in der Musik-Szene. Stevie Nicks von Fleetwood Mac benannte sogar eine Tournee, die 2005 Gold-Dust-Tour, nach Wülfing und auch Pete Sinfield von King Crimson gestaltete ein Plattencover mit eines von Sulamiths Werken.

Auch ein kleiner Dokumentarfilm ist in Planung.

Hier ist ein Clip über die Veranstaltung:



Musik: Martin Erbler

Der Veranstaltungsort ist noch nicht ganz klar, aber sobald es was handfestes gibt, wird davon berichtet....

Falls aus den bekannten Gründen, die Veranstaltung nicht im 'normalen' Sinne stattfinden kann, wird es auf jeden Fall eine online Version geben!

Aber wir hoffen einfach mal auf das BESTE! Mehr Informationen demnächst unter www.nautilusstudio.net

Liebe Grüsse, das Nautilus Studio




english:

Sulamith Wülfing, the great visionary painter and illustrator from Wuppertal, would celebrate her 120th birthday this year. On the occasion of this event, the Nautilus-Studio, a gallery for visionary and surreal art, in the beautiful old 'Luisenviertel', celebrates and honors her fabulous work with a special exibition titled 'Sulamith Wülfing-the forgotten daughter of the town.‘ The Nautilus studio has been a workspace and gallery in Seattle for 5 years and is now being continued in Wuppertal for nearly two years, managed by the artist Yvette Endrijautzki.

www.nautilusstudio.net

Thru Yvettes curatorial work in the USA and a great international artist network, it immediately succeeded to staff the Nautilus exhibitions in Wuppertal with international contemporary visionary artists.

These artists of the 'Nautilus Network' will be involved to shape the Wülfing exhibition with their `Wülfing’- themed artwork specially created for this show. The results will be recorded in an exhibition book with photos and texts in both languages: German and English. A specially created limited poster print edition by the artist Kaska Niemiro (also responsible for the Sulamith book cover design) will be available for the exhibition.

Participating artists are:

Otto Rapp from Vienna (Austria) Feeroozeh Golmohammadi (Teheran) Pascal Ferry (France) Liba Waring Stambollion from Paris, (France) Martina Hoffmann (Germany/USA), Stefan Bleyl from Dresden, (Germany) Alexandra Keller (Solingen) Willi Büsing from Troisdorf/Berlin, (Germany) Janine Werner from Solingen, (Germany) Poul Dohle from Münster, (Germany) Ingo Schleutermann (Solingen), (Germany) Julie Baroh from Seattle, (USA) Jennifer Jennsel from Mexiko/heute Berlin. (Mexico,Germany) Madeline von Foerster today Cologne, (Usa) Sabine Friedewald Wuppertal, (Germany) Doris Faassen from Wuppertal, (Germany) Michael Hutter from Cologne, (Germany) Norbert Gladis from Weimar, (Germany) Elijah Evenson from Seattle, (USA) Wheeshan Ong originally from Malaysia, (today Austria) Peter Amann from Solingen, (Germany) Gromyko Semper (Phillipines) Kaska Niemiro from Berlin, (Germany) and a few more


Sulamith Wülfing herself forms the center of the exhibition. All participating artists produce works with Sulamith Wülfing as the theme, either with a view to the person by portraying her, or to the specific style or special techniques of Wülfing.

Since there are only very few photos of Sulamith Wülfing circulating in the public, some of the participating artists will enrich us with portraits that bring the forgotten daughter of the town back to the present.

A few original artworks by Sulamith Wülfing are made available for the exhibition by a few local art collectors.


In addition to this work, the company EXCIT3D, specializing in 3D printing, augmented and virtual reality, will virtually revive the historical figure.

Sulamith Wülfing today has gained much more attention in the US, Russia or France than in her hometown, especially in the music scene. Stevie Nicks from Fleetwood Mac even named a tour, the 2005 Gold Dust Tour after Wülfing and her music was highly inspired by Wülfing. Pete Sinfield from King Crimson also designed a record cover with one of Sulamith's works.

A short documentary is also in the making and will be screened at the event.

Here is a clip about the upcoming exhibition in english:




Music by Martin Erbler

The venue is not yet clear, but as soon as there is something tangible, it will be announced.

If, for the known reasons, the event cannot take place in the 'normal' sense, there will definitely be an online version!

But let's hope for the best...

Kind regards, Yvette Endrijautzki and

the Nautilus Studio



92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pille Palle Tarot

The Weill Project